Gazelle ULTIMATE T10 HMB SPEED

Gazelle Ultimate T10

Heute möchte ich dir mal wieder ein S-Pedelec vorstellen. Also ein E-Bike, dass mehr schafft als nur 25 km/h. Damit einher gehen eine besondere Versicherungspflicht, sowie höhere Anforderungen an das E-Bike.

S-Pedelec oder E-Bike?

Zuerst möchte ich die Begrifflichkeit noch einmal aufgreifen. Das klassische E-Bike, dass ich in meinem Blog gerne beschreibe unterstützt dich beim Fahren mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Das heißt, dass du trotzdem noch eigene Kraft und Bewegung für das Vorankommen investieren musst und die Geschwindigkeit der Motor-Unterstützung begrenzt ist. Natürlich kannst du auch schneller fahren, nur wirst du hier nicht mehr vom Motor unterstützt.

Anders verhält es sich bei einem S-Pedelec. Das sogenannte Speed Pedelec hat zwei relevante Unterschiede. Zum einen erreicht es eine Motor-gestützte Geschwindigkeit von bis zu 45 km/h. Zum anderen kannst du hier den Motor meist auch ohne eigene Kraft ansteuern. Das macht dein E-Bike genau genommen zu einem Kleinkraftrad. Damit einhergehend sind die Helmpflicht, eine Versicherungspflicht und ein paar Zubehörteile.

E-BikeS-Pedelec
max. unterstützte Geschwindigkeit25 km/h45 km/h
Antriebmit eigener Kraftauch ohne eigene Kraft
Führerscheinnicht notwendigKlasse AM
Versicherungspflichtkeine Haftpflichtversicherung
KennzeichenpflichtkeineKennzeichenpflicht
Fahrradwege Nutzungerlaubtverboten
Fahrrad Frei Nutzungerlaubtverboten

Mit einem S-Pedelec kommen also einige neue Vorschriften und Pflichten auf dich zu. Informiere dich vor der Anschaffung eines solchen Rades also sehr genau. Oftmals reicht den meisten das klassische E-Bike, wobei auch ein S-Pedelec seine klaren Vorzüge hat.

Das S-Pedelec Gazelle ULTIMATE T10 HMB SPEED

Warum sollte man sich für ein S-Pedelec entscheiden? 45 km/h auf dem Rad ist auf Dauer sicherlich nicht das angenehmste Vergnügen. Tatsächlich sollte man bei einem S-Pedelec nicht die maximale Geschwindigkeit berücksichtigen. Seine Stärken spielt das S-Pedelec bei seinen Geschwindigkeiten ab 30 km/h. Bei Arbeitswegen ab rund 15 km macht die deutlich schnellere Geschwindigkeiten einen erheblichen Unterschied aus.

Gazelle Ultimate T10

Du möchtest also ein zuverlässiges Fahrrad für längere und schnelle Arbeitswege? Das S-Pedelec Gazelle ULTIMATE T10 HMB Speed ist in diesem Fall das perfekte S-Pedelec für dich. Mit einem Gepäckträger, Schutzbleche und einem Rahmenschloss ist das E-Bike bereits so ausgestattet, dass du damit den täglichen Arbeitsweg gut bewältigen kannst. Schauen wir uns direkt einmal den Motor und den Akku an.

Motor und Akku

Verbaut ist ein Bosch Motor der Performance Line Speed. Dieser bietet dir Geschwindigkeiten bis zu 45 km/h an. Der 350 Watt Motor aus dem Jahr 2021 bietet dir bis zu 75 Nm Drehmoment. Gespeist wird der Motor von einem 500 Wh Bosch Akku. Über die Reichweite kann ich an dieser Stelle leider keine Aussage treffen.

Da fest verbaute Akku mehr Sicherheit vor Beschädigungen und Diebstahl schützen, wird auch beim Gazelle ULTIMATE T10 HMB Speed der Akku vollständig im Rahmen integriert. Der Rahmen kann zusätzlich mit einem weiteren Akku versehen werden um die Reichweite zu verdoppeln.

MotorBosch Performance Line Speed
Drehmoment75 Nm
AkkuBosch Lithium Ionen Akku mit 500 Wh
DisplayBosch Intuvia Display
Maximale Geschwindigkeit45 km/h

Rücklicht und Frontscheinwerfer werden auch von diesem Akku gespeist. Aufgrund der höheren Klassifizierung als S-Pedelec sind die beiden Lichter immer eingeschalten und lassen sich während der Fahrt nicht deaktivieren.

Bei dem Display handelt es sich um das Intuvia LCD Display. Dieses bietet dir die wichtigsten Informationen und Daten für einen Bike-Computer. Dank USB-Anschluss kannst du auch dein Smartphone oder ein separates GPS-Gerät über das Display laden.

Ausstattung

Ausgestattet ist das Gazelle ULTIMATE T10 HMB Speed mit recht hochwertigen Komponenten verschiedener Hersteller. Der Rahmen ist aus Aluminium hergestellt. Auch Schutzbleche und Sattelstütze sind aus Aluminium gefertigt. Somit bringt es das S-Pedelec auf ein Gewicht von 23,1 kg. Das ist weniger als manch anderes vorgestelltes E-Trekkingbike in meinem Blog.

Mit der 10-Gang Kettenschaltung bist du optimal unterwegs, auch wenn du mal auf die Motor-Unterstützung verzichten musst oder möchtest. Selbstverständlich ist die Kette verstärkt um der höheren Belastung durch den starken Motor und die hohen Geschwindigkeiten Stand zu halten.

Der Schwalbe Enegizer Plus ist ein Reifen der auch bei hohen Geschwindigkeiten den Belastungen stand hält. Der Rollwiderstand ist gering und nicht nur auf der Straße griffig. Auch im Gelände bist du mit dem Reifen gut unterwegs. Der Pannenschutz schützt dich vor Beschädigung durch Glas oder ähnliches.

Für ein Maximum an Sicherheit sind die MT4e von Magura verbaut. Es handelt sich bei den Magura MT4e um spezielle E-Bike Bremsen. Abgesehen von der maximalen Bremskraft, welche dich auch bei hohen Geschwindigkeiten sehr zuverlässig zum stehen bringt, aktivieren die Bremsen bei Zug die Bremslichter. Somit sehen andere Verkehrsteilnehmern, wenn du bremst. Auch der E-Bike Antrieb wird bei Zug der Bremse deaktiviert, sodass die Bremsung durch Leistungsabfall unterstützt wird.

Rechtlich notwendig bei einem S-Pedelec sind die folgenden Ausstattungsdetails:

  • Kennzeichenhalter
  • Rückspiegel
  • Alle Komponenten nach der STVO

Natürlich sind beim Gazelle Ultimate T10 die notwendigen Komponenten für den Betrieb auf deutschen Straßen verbaut. Zusammen mit den hydraulischen Scheibenbremsen, der leistungsstarken Lichtanlage und der verstärkten Kette bist du mit deinem S-Pedelec zuverlässig und sicher bei hohen Geschwindigkeiten unterwegs.

Fazit zum Gazelle ULTIMATE T10

Das Gazelle ULTIMATE T10 HMB SPEED ist ein beachtenswertes S-Pedelec. Trotz der hochwertigen und umfangreichen Ausstattung profitierst du von einem recht geringen Fahrradgewicht. Die Reichweite kannst du mit einem zweiten Akku erweitern.

Preislich liegt das S-Pedelec bei 4.199 €. Wählen kannst du aus vier verschiedenen Rahmengrößen. Ich kann dir das Gazelle mit gutem Gewissen empfehlen. Dank der hochwertigen Bremsen und Sicherheitsausstattung bist du auch mit hohen Geschwindigkeiten jenseits der 25 km/h gut und sicher unterwegs.

Bildquellen