Rockrider 500 S

Cross Country Carbon Mountainbike Rockrider 500 S von Decathlon

In meinem heutigen Beitrag soll es um ein besonderes Mountainbike von Decathlon gehen: Das Rockrider 500 S. Was macht dieses Modell so besonders? Es ist ein höher klassiges Mountainbike, dass ganz neue Maßstäbe bei den Rockrider Bikes setzt. Sehen wir uns das Mountainbike also mal genauer an.

Decathlon Mountainbikes

Beim Rockrider 500 S handelt es sich nicht um das erste Mountainbike, dass ich mir von dem französischen Hersteller für Sportartikel ansehe. Der Fahrradmarkt ist einer der wichtigsten Absatzmärkte für Decathlon. Vor rund fünf Jahren lag der Fokus dabei noch auf besonders günstigen Einstiegs-Rädern. Inzwischen setzt der Hersteller aber vor allem auch auf besonders hochwertig und professionelle ausgestattete Fahrräder.

Die Marke Rockrider steht dabei für Mountainbikes. In dem Produkt-Segment finden sich auch E-Mountainbikes. Ein weitere Beispiels für besonders hochwertige Räder von Decathlon ist die Marke Van Rysel. Die Rennradmarke überzeugt ebenso durch hochwertige Ausstattung.

Ich besitze selbst zwei Räder von Decathlon. Das ELOPS Speed 500, sowie ein Mountainbike der Marke Rockrider. Decathlon überzeugt mich aufgrund der hervorragenden Service-Angebot, sowie der großartigen Produkt-Auswahl.

Das Rockrider 500 S

Mit einem Preis von 1.799,00 € gehört das Rockrider 500 S zu den höherpreisen Mountainbikes. Das liegt aber auch an der Ausstattung, der Qualität und dem Material. Dank des Einsatzes von Carbon ist das Rockrider 500 S doch sehr leicht. Hergestellt ist der Rahmen aus einer Mischung aus Carbon und Aluminium. Damit wiegt das Mountainbike in der kleinsten Größe gerade einmal 12,4 kg und in der größten Größe noch 12,9 kg. Für ein vollgefedertes Crosscountry Mountainbike ist das Gewicht schon ganz schön leicht.

Rockrider 500 S

Neben dem hervorragenden Fahrverhalten überzeugt das Crosscountry Mountainbike auch mit seiner Ausstattung. Für jegliches Gelände und sportliche Fahrten ist das Mountainbike eine tolle Wahl.

Ausstattung

Bei der Ausstattung seines Rockrider 500 S setzt Decathlon auf Produkte von SRAM. Wer in den Bergen und XC unterwegs ist, der wird SRAM kennen. Und auch Manitou dürfte ein Begriff sein. Die Dämpfer der Luftfedergabel und der Hinterradfederung stammen eben von diesem Hersteller. Damit ist schon mal klar: Hier legt Decathlon mit seinem Rockrider Mountainbike schon eine sehr hohe Messlatte.

Aber nun mal der Reihe nach. Für optimales Bremsverhalten bei jeder Witterung und jeder Geschwindigkeit sind am XC Rockrider 500 S hydraulische Scheibenbremsen von SRAM verbaut. Vorne sitzt eine Sram Level T
Scheibe mit 180 mm, hinten eine 160 mm Bremsscheibe. Uneingeschränkt von der Umgebung und Geschwindigkeit leisten die SRAM Bremsen zuverlässige Arbeit.

Rockrider 500 S Federgabel und Scheibenbremsen

Aufgrund der Rahmengeometrie und Verarbeitung nimmt der Rahmen nur ein Kettenblatt vorne auf. Das limitiert die Anzahl der Gänge natürlich etwas. Das vordere Rahmendreieck ist aus dem leichten Carbon hergestellt. Das hintere Rahmendreieck aus Aluminium. Immerhin ist der hintere Aufbau mit einer höheren Belastung konfrontiert. Der hintere Dämpfer bietet einen Federweg von 120 mm und drei verstellbare Positionen.

Auch die vordere Federgabel bietet dir 120 mm Federweg. Die Manitou Machete bietet eine Arretierung am Lenker und ist somit auch während der Fahrt zu bedienen. Lenker und Vorbau sind Teile von Rockrider, also der Eigenmarke von Decathlon. Das gilt auch für die Sattelstütze, den Sattel und die Pedale. Letztere werden wahrscheinlich recht zeitnah gegen passende Modelle nach eigenem Belieben getauscht. So handhabe ich es zumindest mit allen meiner Räder.

Kettenschaltung des Rockrider 500 S

Bei der Kettenschaltung ist eine Sram GX EAGLE Lunar mit insgesamt 12 Gängen verbaut. Auch die Kassette ist die PG1230 11-50 von Sram. Das Tretlager stammt von Stylo. Das Mono-Kettenblatt hat 34 Zähne, ist bei Bedarf aber auch mit 30, 32 und 36 Zähnen kompatibel.

Design und Fahrverhalten

Mit dem Rockrider 500 S erweitert Decathlon sein Mountainbike Angebot um ein neues exklusives XC Rad. Die Federung eignet sich auch für sportliche Sprünge und Fahrten an steilen Abfahrten und in jeglichem Gelände.

Das Design des Rockrider 500 S ist vergleichbar mit anderen hochwertigen Bikes. Auch auf dem Mountainbike selbst machst du immer eine gute Figur. Leider konnte ich das Bike selbst nur im Berliner Straßenland testen.

Was mir beim Fahren und auch beim Springen sofort auffällt: Das leichte Gewicht. Gerade beim Springen oder bergauf Sprint spürst du das deutlich leichtere Gewicht, welches fast schon an ein Rennrad erinnern könnte. Auch die 12-Gang Schaltung macht eine gute Figur, auch an einer eher steilen Steigung.

Fazit

Ein gutes Crosscountry Mountainbike überzeugt mit seinen verbauten Komponenten und tollem Fahrverhalten. In diesen Punkten kann das Decathlon Fahrrad definitiv überzeugen. In meinem kurzen Test hat mich das Mountainbike uneingeschränkt begeistern können. Auch das Gewicht mit seinen ca. 13 kg kann sich sehen lassen. Der Preis von 1.799 € ist für dieses Setting absolut angemessen.

Bildquellen

  • Cross Country Carbon Mountainbike Rockrider 500 S von Decathlon: Decathlon
  • Federgabel des Rockrider 500 S: Decathlon
  • Kettenschaltung des Rockrider 500 S: Decathlon
  • Cross Country Carbon Mountainbike Rockrider 500 S von Decathlon: Decathlon