Rockrider Mountainbike ST 120 – Produkt Test

Mountainbike ST 120

Beim Rockrider ST 120 Mountainbike handelt es sich um ein Mountainbike mit 27,5 Zoll Rädern. Der Neupreis des MTB liegt unter 300 EUR. In meinem Produkt-Test erfährst du, was du vom ST 120 erwarten kannst.

Die Fahrräder von Decathlon dominieren schon seit längerer Zeit das Straßenbild vieler Städte in Deutschland. Auch in ländlichen Gegenden erfährt der französische Sportartikel-Hersteller zunehmende Beliebtheit.

Mit seinen Marken BTWIN und Rockrider vertreibt der Hersteller auch Mountainbikes. Besonders Rockrider ist die Marke für die geländegängigen Fahrräder. Auch wenn der Hersteller vor allem für kostengünstige Produkte bekannt ist, sind inzwischen einige professionelle hochpreisige Räder wie das Mountainbike XC 940 LTD im Angebot.

Beim Rockrider Mountainbike ST 120 handelt es sich um ein kostengünstiges Mountainbike. Trotz des günstigen Angebot ist das Rad mehr als ein Fahrrad in Baumarkt-Qualität.

Das Mountainbike ST 120

Von Decathlon wird das ST 120 als Einsteiger-Mountainbike für Fahrten bis zu 90 min verkauft. Das Mountainbike verfügt über eine Kettenschaltung, mit lediglich 9 Gängen. Damit eignet sich das Mountainbike für Fahrten durch die Wildnis und bedingt auch für Fahrten in den Bergen.

Mountainbike ST 120 in Action
Das Mountainbike ST 120

Mit nur 9 Gängen wird die Kette weniger beansprucht, was weniger Wartung zur Folge hat. Statt Felgenbremsen hat Decathlon in seinem neuen Rockrider Scheibenbremsen verbaut. Diese sind deutlich wartungsärmer und auch für höheres Gewicht des Fahrers gut geeignet. Gerade wenn du mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sein möchtest, profitierst du von der Bremskraft der Scheibenbremsen!

Der Fahrradrahmen ist aus Aluminium gefertigt. Das Fahrrad hat ein Eigengewicht von 16 kg. Durchaus ein klassisches Gewicht für ein Mountainbike.

Mountainbike ST 120 Federgabel
Mountainbike ST 120 Federgabel

Die Frontgabel des Fahrrad ist gefedert. Der Federweg beträgt 80 mm, was einem einfachen Einsatz im Gelände gut entspricht. Als sogenanntes Hardtail verfügt das Mountainbike über KEINE Hinterradfederung. Damit eignet sich das Rad natürlich weniger für Abfahrten in den Bergen, aber bestens für eine sportliche Fahrt durch Gelände. Bei einem vollgefederten Mountainbike geht mitunter viel Energie bei normalen Fahrten durch die zusätzliche Federung verloren.

Geliefert wird dir das Mountainbike ST 120 mit Flachpedalen. Natürlich lassen sich diese durch eigene Pedale, zum Beispiel Klickpedale, tauschen.

Bei den Laufrädern handelt es sich um 27,5 Zoll Räder mit Hohlkammerfelgen (19mm). Die Reifen haben keinen Pannenschutz und eignen sich für trockenes Gelände. Möchtest du auch bei schlechtem Wetter mit Pannenschutz unterwegs sein, musst du nochmal investieren.

Das Mountainbike ST 120 auf einen Blick

Gänge9 Gänge
FarbeSchwarz / Blau
Eigengewicht16 kg
FederungFedergabel vorne
RahmenAluminium-Rahmen
BremsenScheibenbremsen
Laufräder27,5 Zoll Laufräder
ZubehörPedale und Klingel
Das ST 120 auf einen Blick

Mountainbike mit 9 Gängen?

Ein Mountainbike wird in der Regel im Gelände oder bergigen Gegenden gefahren. Bei steilen Anstiegen und Bergen sind niedrige Gänge elementar, sofern man nicht schieben möchte.

Mountainbike ST 120 Kettenblatt vorne
Geschütztes Kettenblatt vorne

Das Mountainbike ST 120 bringt nur 9 Gänge mit. Das vordere Blatt lässt sich gar nicht schalten. Damit eignet sich das Mountainbike nun weniger für krasse Anstiege. Wenn du in den Alpen fahren möchtest, dann solltest du dir andere Räder ansehen.

Mountainbike ST 120 Kettenblatt hinten
Die Schaltung

Für die klassischen Geländetouren in flachen Bundesländern hingegeben ist das ST 120 von Decathlon hervorragend geeignet. Da wären mehr Gänge einfach nur Ballast, der mit getragen werden muss. Auch für sportliche Fahrten in Städten ist das Mountainbike ST 120 eine gute Wahl. Dort brauchst du in der Regel keine niedrigen Gänge, sondern kommst hervorragend mit den 9 Gängen zu Recht.

Fahrrad bei Decathlon kaufen

Ich habe bisher zwei Fahrräder bei Decathlon gekauft. Das eine ist das Singlespeed ELOPS 500, dass ich mir in dem schicken Neon-Rot gegönnt habe. Das andere ist ein Mountainbike der Marke Rockrider, dass ich während eines Praktikums in einer anderen Stadt erstanden habe.

Beide Käufe liefen schnell und effektiv. Ich habe die Fahrräder online gekauft, zur Abholung in einer Filliale. Dort wird das Rad dann fertig montiert.

Beim Abholen ist ein Techniker vor Ort, der das Rad noch passend für dich einstellen kann. So ist gewährleistet, dass der Sattel optimal für dich eingestellt wird.

Ich war mit der Bestellung meiner Räder sehr zufrieden. Die Auslieferung und die Montage waren schnell erledigt. Die Räder waren sofort fahrbereit. Diesen Komfort bietet leider nicht jeder Anbieter, sodass Decathlon in dieser Hinsicht fast konkurrenzlos da steht.

Bildquellen

  • Rockrider Mountainbike ST 120 von Decathlohn: Bildrechte beim Autor
  • Federung vom Rockrider Mountainbike ST 120 von Decathlohn: Bildrechte beim Autor
  • Schaltung vom Rockrider Mountainbike ST 120 von Decathlohn: Bildrechte beim Autor
  • Schaltung Rockrider Mountainbike ST 120 von Decathlohn: Bildrechte beim Autor
  • Mountainbike ST 120: Bildrechte beim Autor