E-Bike Klapprad TILT 500E von Decathlon

E-BIKE FALTRAD KLAPPRAD 20 ZOLL TILT 500E

Die Kombination aus einem E-Bike und einem Klapprad wirkt auf den ersten Blick vielleicht etwas befremdlich. Doch eigentlich gibt es kein besseres Beispiel für unbegrenzte Mobilität und echtes Park and Ride. In diesem Beitrag möchte ich dir das E-Bike Klapprad TILT 500E von Decathlon vorstellen.

Klapprad als E-Bike, einfach praktisch!

Ein Klapprad ist so oder so eine praktische Sache. Leicht zu transportieren und trotzdem höchst mobil. Und dank der fortschreitenden Entwicklung hat sich viel getan, was das Gewicht und die Verarbeitung anbelangt. Somit werden Klappräder auch immer leichter.

Ein Klapprad passt gut in den Kofferraum, in den Bus und in Züge. Trotzdem ist man mit einem klassischen Klapprad nur bedingt wirklich mobil. Die Geschwindigkeit und Reichweite sind begrenzt. Das liegt an den kleinen Rädern und der nicht besonders guten Übersetzung.

Kein Wunder, dass es der E-Bike Antrieb auch an das Klapprad geschafft hat.

TILT 500E

Das TILT 500E ist ein schickes Klapprad mit E-Bike Motor. Straßentauglich, gut transportabel und der ideale Begleiter für jeden Pendler.

Akku, Motor und Antrieb

Beim Akku und Motor muss man zwangsweise ein wenig Abstriche machen. Immerhin soll ein Klapprad mobil bleiben. Treppen zum S-Bahnhof oder zum Bus sollte das Klapprad auch getragen werden können.

Dennoch sind am TILT 500E recht ordentliche Komponenten verbaut. Ein Akku mit 188 Wh Leistung. Das Drehmoment des Motor liegt bei 26 Nm. Das reicht für leichte Anstiege, aber natürlich keine sportlichen Fahrten. Der Motor ist ein Heckmotor. Bei diesem ist die Kraftübertragung zwar nicht so gut – ein Mittelmotor lässt sich aber schlicht nicht in ein Klapprad unterbringen.

Die Reichweite ist mit 35 km im Eco-, 25 km im normalen, 20 km im Sport-Modus angegeben. Abhängig ist das natürlich von Reifendruck, Körpergewicht des Fahrer und äußeren Einflüssen.

Ausstattung

Der Rahmen des Klapprad ist aus Aluminium. Der Akku vom Antrieb ist integriert, lässt sich aber zum Laden raus nehmen.

Das TILT 500E verfügt über eine 6-Gang Schaltung. Diese lässt sich per Drehgriff schalten. Auf der anderen Seite befindet sich das Bedienteil des E-Bike. Dort kannst du vereinfacht den Ladestand des Akku ablesen und zwischen den verschiedenen Modi umschalten.

Die Reifen verfügen über einen Pannenschutz. Natürlich ist das Rad auch mit Licht, Rücklicht, Klingel und weiteren StVo relevanten Ausstattungsdetails ausgestattet.

Fahrtkomfort & Nutzbarkeit

Der Fahrkomfort bei einem Klapprad ist von Hause aus etwas begrenzt. Dennoch gibt es natürlich schlechte und gute Beispiele. Das möchte ich an dieser Stelle entsprechend bewerten.

Mit der Nutzbarkeit meine ich die Handhabung des Klapprad. Wie lässt sich das Rad klappen und transportieren? Durch den E-Bike Antrieb haben wir mehr Kabel am Klapprad. Diese können auch stören.

Das TILT 500E verfügt über eine klassische Klapprad Rahmen-Geometrie. Entsprechend sitzt du auch bei diesem Rad sehr aufrecht. Der Sattel ist relativ schmal, sodass ich nicht über eine Stunde Fahrzeit auf dem Sattel sitzen möchte. Die Höhe von Sattel und Lenker ist recht gut einstellbar, sodass man das Rad an seine Begebenheiten anpassen kann.

E-BIKE FALTRAD KLAPPRAD 20 ZOLL TILT 500E

Die Kabel des E-Bike Antrieb sind recht offen aber zusammen gefasst. Somit läufst du natürlich jederzeit Gefahr irgendwo hängen zu bleiben, letztlich sind die Kabel aber stabil verpackt und gut zusammengefasst.

Die Wahrscheinlichkeit, dass etwas am Rahmen kaputt geht ist eher gering. Alle verstellbaren Teile bzw. alle Teile die zum Zusammenbau des Klapprad wichtig sind, sind in einem Blau gehalten. So kannst du das Klapprad in Sekundenschnelle zusammen bauen und auch in Zügen, Bussen oder im Kofferraum transportieren.

Erfahrung mit dem TILT 500E

Für das TILT 500E gibt es zahlreiches Zubehör. So zum Beispiel auch eine Schutzhülle für lange Bahnfahrten und auch ein Gepäckträger und Taschen. Damit lässt sich das TILT 500E zu einem recht gut ausgestatteten Rad umbauen.

Bevor die Fahrt los geht wird das Rad erstmal zusammen geklappt. Das Gewicht ist akzeptabel, möchte ich aber auch nicht über zu weite Strecken schleppen. Rolltreppe runter, zusammenklappen und los.

Der Zusammenbau ist recht zügig erledigt. Man merkt recht schnell, dass auch das klapprig wirkende Klapprad sehr angenehm zu fahren ist. Also direkt mal den E-Bike Antrieb starten.

Auch wenn das E-Bike nur über einen Heckmotor besitzt merkt man nicht so viel von der nicht direkten Übertragung. Der Sport Modus ist eine lustige Sache, bekommt man doch ganz schöne Geschwindigkeiten drauf.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Klapprad E-Bike beim Pendeln zu nutzen. Immerhin gilt ein Klapprad als Gepäckstück. Kein extra Ticket.

Bildquellen

  • E-BIKE FALTRAD KLAPPRAD 20 ZOLL TILT 500E: Bildrechte beim Autor