Triban Rennrad RC120 von Decathlon im Test

Heute möchte ich wieder ein Rennrad von Decathlon vorstellen. Das Modell ist auf den Namen RC120 getauft worden und überzeugt mit Ausstattung und Design.

Rennräder von Decathlon

In Deutschland hat Decathlon in den letzten Jahren zunehmend an Beliebtheit gewonnen. Anfangs als Baumarkt für Sportartikel betitelt, kann der Sportartikel-Hersteller inzwischen mit einem umfangreichen und professionellen Produkt-Angebot überzeugen. Der Fahrradmarkt hat sich zu einer der wichtigsten Absatzmärkte entwickelt.

Es gibt gleich mehrere Rennräder im Sortiment von Decathlon. Dabei gibt es zwei relevante Marken: Triban und Van Rysel. Während du Van Rysel im Bereich des Profi-Sport einreihen kannst, handelt es sich bei Triban um eine Marke für den Breitensport. Im Angebot finden sich auch Straßenräder.

Wenn du auf der Suche nach einem kostengünstigen, leistungsfähigen Rennrad bist, dann sind die Räder von Triban eine gute Wahl. Solide ausgestattet und intensiv im Alltag getestet. Decathlon setzt auf ein breites Entwicklerteam, dass das Kundenfeedback in der Produkt-Entwicklung umsetzt.

Triban RC120

Das Triban RC120 ist ein schickes Herren-Rennrad mit einer aufrechten Sitzposition, einem klassischen Rennradlenker und einem sportlich-weißen Aluminium Rahmen. Diese ist in fünf verschiedenen Rahmengrößen verfügbar. Du kannst das RC120 mit weiterem Zubehör ergänzen.

Decathlon Triban RC120

Der Preis für das Rennrad liegt bei 499,99 €. Du kannst das Fahrrad online bestellen, in einer Filiale erwerben oder direkt in eine Filiale bestellen. Dort wird es für dich fertig montiert. Im Lieferumfang enthalten sind flache Pedale, eine Klingel, sowie die notwendige Ausstattung nach StVO.

Ausstattung und Design

Eine Carbon-Gabel macht das RC120 noch ein wenig leichter. Der Aluminium-Rahmen liegt bei ca. 2 kg. Die Geometrie des Rennrad ist mit einem hohen Steuerrohr und einem kurzen Top Tube versehen. Somit bist du mit dem RC120 komfortabel und dennoch äußerst sportlich unterwegs. Du kannst aus insgesamt 5 verschiedenen Rahmenhöhen wählen.

Ausgestattet ist das neueste Rennrad von Decathlon mit einem klassischen Rennradlenker. Dieser bietet zahlreiche Griffvariationen und ermöglicht verschiedene Sitzpositionen. Mittels klassischer Rennradlenker kannst du die 16-Gang Kettenschaltung bedienen. Die Kettenschaltung ist mit Komponenten von Shimano und Microshift ausgestattet.

Scheibenbremsen

Die Triban Resist+ Reifen von Decathlon sind Skinwall Drahtreifen mit 1 mm Nylon Pannenschutz. Du fährst diese mit maximal 8 bar. Um dich auch bei hohen Geschwindigkeiten und schlechter Witterung zuverlässig zum Stehen zu bekommen sind beim RC120 Scheibenbremsen von PROMAX DSK-300R verbaut. Die 160 mm Scheibe vorne und hinten bringt das leichte Rennrad wirklich zuverlässig zum Stehen.

Erweitert werden kann das RC120 unter anderem mit Schutzblechen und einem Gepäckträger. Auch an der Carbon-Gabel kannst du einen Gepäckträger befestigen. Das Rennnrad wiegt unter 12 kg.

RC120 im Test

In der Berliner Innenstadt fährt sich das RC120 sehr angenehm. Trotz der teilweise sehr schlecht gepflegten Straßen, bist du mit den dünnen Reifen des RC120 schnell und sicher unterwegs. Bremsungen können präzise dosiert werden. Du kommst in jedem Fall zuverlässig und vollständig zum Stehen.

Das leichte Gewicht macht sich beim Fahrverhalten bemerkbar. Eine gute Beschleunigung aus dem Stand und ein Sprint am Berg machen mit dem schnellen Renner sehr viel Spaß. Auch das Design des Rennrad gefällt mir sehr gut. Ein edles weiß, eine interessante Rahmengeometrie und ein schnittiger Rahmen überzeugen mich.

Erweitert werden kann das RC120 mit unterschiedlichen Komponenten. So lässt sich das Rennrad zu einem schnellen Straßen- und Alltagsrad umbauen. Gepäckträger und Schutzbleche sind die ideale Alltagsausstattung um trocken zur Arbeit oder Universität zu kommen.

Fazit

Mein Test fiel sehr positiv aus. Sportliche Fahrweise, geringes Gewicht und ein schickes Design können mich überzeugen. Wie von Decathlon gewohnt ist das RC120 solide ausgestattet und kann trotzdem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Für 499,99 € bekommst du ein Rennrad, dass sich mit einem kleinen Umbau auch hervorragend als Alltagsrad einsetzen lässt.

Bildquellen